Norbert & Thomas

Gastfamilie für Ethan 2013/14

Für uns war es ganz wunderbar, dass wir die Möglichkeit hatten, einen Sohn für ein Jahr bei uns in der Familie willkommen heißen zu können. Für uns war es eine wichtige Erfahrung als schwules, verheiratetes Paar einen Sohn zu haben, der auch schwul war.

Wir konnten von Ethan sehr viel lernen, weil wir, aufgrund seines Alters und seiner Herkunft, er kam aus New York, eine ganz andere schwule Sozialisation aufwies. Wir konnten lernen, dass in dieser Altersgruppe zwischen homo- und heterosexuell nicht mehr so unterschieden wird. Für Ethan war es wichtig, dass er sehen konnte, wie ein schwules Paar lebt und innerhalb des nachbarschaftlichen, familiären und beruflichen Umfeldes akzeptiert und toleriert wird. Er konnte uns als Vorbilder akzeptieren und ein weiterer sehr wichtiger Aspekt war, dass er sich bei uns nicht outen brauchte. Er konnte sich direkt sehr wohl fühlen.

Ich selber hätte nie gedacht, dass es aufgrund meiner sexuellen Orientierung möglich gewesen wäre, jemals einen Austauschschüler aufnehmen zu können. Deswegen war ich Mitte der Neunzigerjahre sehr erleichtert, als ich erfuhr, dass eine deutsche Austauschschülerin für ein Jahr bei einem schwulen Paar in den USA leben würde. Dies hat mich sehr ermutigt und beflügelt, das gleiche irgendwann auch mal tun zu können. Deswegen bin ich sehr froh, dass AFS uns im letzten Jahr diese Möglichkeit gegeben hat.


Weitere Erfahrungsberichte

Matthias

Ecuador 2006/07 | Schulprogramm...

Álvaro

Belgium (Flanders) 2018/19 | School...

Yona

Japan 2016/17 | Schulprogramm...

Lizzie

France 2006/07 | School...